Best Brands 2020

 

Best Brands College

Um den Informationscharakter von Best Brands zu unterstreichen, geht der abendlichen Preisverleihung ein fachbezogener Tageskongress voraus: Im Rahmen des Best Brands College diskutieren hochkarätige Referenten über die aktuellsten Themen aus Marketing, Markenführung und Kommunikation – das übergeordnete Thema beim College 2020 war "Die neue Währung Purpose – Wie sich Unternehmen durch eine werteorientierte Markenführung als erfolgreiche Zukunfts-Brand positionieren".

 

Best Brands College 2020

Haus der Kommunikation München
Brienner Straße 45 a-d
80333 München

19. Februar 2020
Get Together: 9 Uhr

Highlights 2020

Play
Pause
Sound off
Sound on

Agenda 2020

Speaker_1

Moderation

Kristin Rau, stellv. Ressortleiterin Innovation & Erfolg Wirtschaftswoche

  

Zum Profil

Die Weltverbesserer AG – oder warum 'Geld verdienen' nicht mehr 'Geld verdienen' heißen darf

Beat Balzli, Chefredakteur WirtschaftsWoche

Finanzkrise, Klimakrise, Wohnungskrise und gierige Manager haben dem Kapitalismus zugesetzt. Der Markt kämpft mit einem Imageproblem. Verstärkt durch das Bedürfnis einer neuen Generation nach einer sinnhaften Tätigkeit, geraten die Unternehmen zunehmend unter Druck. Sie müssen sich wandeln, sie müssen ihre Existenzberechtigung erklären, sie müssen mehr sein als reine Profitmaschinen, um die besten Mitarbeiter anzuziehen – und bei ihren Kunden glaubwürdig zu bleiben.

Zum Profil

Purpose-Driven Marken brauchen Führung, Vertrauen und Freiheit

Thomas Gries, Geschäftsführer Mitgliederservice, Markenverband

In seinem Vortrag vertritt Thomas Gries die Position, dass einer Marke ohne Haltung und ohne klar erkennbaren Markenkern wesentliche Merkmale fehlen, um von den Verbrauchern dauerhaft wahrgenommen zu werden und sich selbst eine nachhaltige Zukunft sichern zu können. Dieser Zusammenhang ist kein neues Phänomen. Marken mit langer Tradition hatten schon immer einen relevanten Purpose, den sie ihren Marken-Fans klar vermitteln konnten – denn ohne ihn wären sie heute nicht mehr auf dem Markt. Die eigentlichen Schlüsselbegriffe für nachhaltig erfolgreiche Marken sind Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Differenzierung sowie Rahmenbedingungen, in denen sich Marken frei entfalten können.

Zum Profil

Die neuen Konsumenten – Was treibt die Generation Fridays for Future an?

Mathias Friedrichs, Director Consumer Insights bei GfK

Seitdem Schüler und Studenten unter dem Schlagwort „Fridays for Future“ medienwirksam für den Klimaschutz streiken, bewegt das Thema Umweltschutz das Land. Dabei sind nur 26 % der jungen Generation auch bereit, sich zum Wohl der Umwelt einzuschränken. Was treibt diese jungen Konsumenten also an? Inwieweit beeinflussen ihre Einstellungen tatsächlich ihr Konsumverhalten? Und welche Auswirkungen hat diese Zielgruppe auf die gesamte Gesellschaft? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem Vortrag. Damit liefern wir Ihnen eine Grundlage, wie Sie die Generation „Fridays for Future“ am besten ansprechen und Ihre Kommunikation am Puls der Zeit ausrichten können.

Zum Profil

Employee Happiness: Ein Techtelmechtel zwischen Mathematik und Kulturwandel

Cawa Younosi, HR Head Germany, SAP

„Change is the new normal“ + „Veränderungsaversion“ = Mitarbeiterbegeisterung. Das kann nicht aufgehen! Oder doch? Wertvollste Brand Europas, bester Arbeitgeber Deutschlands, #1-DAX-Konzern in Sachen Marktkapitalisierung, #49 unter den wertvollsten Unternehmen der Welt. Dahinter steckt keine Magie, sondern System. Warum hierbei der Mensch der Schlüssel und ein „Doch-Mindset“ der Katalysator ist – das wird Cawa Younosi in seiner Keynote auflösen.

Zum Profil
Speaker

#voranbringen – Wie Bayer seinen Corporate Purpose emotionalisiert

Uwe Schmidt, Head of Corporate Brand & Reputation Management, Bayer AG

Schon lang bevor Purpose in aller Munde war, hatte Bayer mit „Science for a better life“ das Sinnstiftende für MitarbeiterInnen und Gesellschaft klar formuliert und, wesentlich wichtiger noch, auch gelebt. Die Analyse der Einstellung in Deutschland zu naturwissenschaftlicher Forschung und Innovation generell und zur pharmazeutischen und Agrarindustrie im Speziellen ergab die Notwendigkeit, diesen Purpose stärker in den Vordergrund zu rücken. Der Vortrag wird dazu die wichtigsten Facetten beleuchten.

Zum Profil

Verantwortung von Marken – Von Best Cases lernen: Develey

Michael Durach, Geschäftsführer Develey

Michael Durach leitet Develey gemeinsam mit seinem Bruder Stefan Durach und legt Wert darauf, das Unternehmen vererbungsfähig in die Zukunft zu führen. Dazu gehört neben dem Strategiemerkmal Regionalität auch der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt. Seit 2008 setzt das bayerische Traditionsunternehmen sein erfolgreiches Nachhaltigkeitskonzept um – und erhielt dafür den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020. Erfahren Sie, wie sich das Traditionsunternehmen Develey mit einem regionalen Geschäftsmodell im Markt behauptet und sich mit dem Differenzierungsmerkmal Nachhaltigkeit zukunftsfähig aufstellt.

Zum Profil
Speaker_dm

Verantwortung von Marken - Von Best Cases lernen: dm

Kerstin Erbe, Geschäftsführerin Produktmanagement, dm

Du musst die Veränderung sein, die Du in der Welt sehen willst. Jeder Einzelne ist für nachhaltiges Handeln verantwortlich. Seit der Unternehmensgründung ist diese Haltung bei dm-drogerie markt fest in der Unternehmensphilosophie verankert und wird von den mehr als 41.000 Mitarbeitern deutschlandweit bei ihren täglichen Aufgaben mitgetragen. Globale Phänomene wie Klimawandel oder Digitalisierung sowie Veränderungen in der demografischen Entwicklung in Deutschland stellen Unternehmen und Menschen vor große Herausforderungen, dieser Haltung gerecht zu werden und sie zukunftsorientiert umzusetzen. Kerstin Erbe zeigt auf, wie dm mit dem Wandel umgeht, um in Zukunft weiterhin den Unterschied zu machen.

Zum Profil
Gesprächsrunde

Purpose - Marketing-Worthülse oder Motor für Wandel?

Ronald Focken, Geschäftsführer Serviceplan Group, im Gespräch mit Dr. Martell Beck, Bereichsleiter Marketing & Vertrieb BVG, und Sabine Schmittwilken, Head of Global Brand Management innogy

Das Thema Purpose ist in aller Munde. Handelt es sich dabei nur um ein weiteres Marketing-Buzzword? Wo liegt die Grenze zum „Purpose-Washing“? Und kann Purpose-Marketing überhaupt tatsächlich etwas bewirken? Diese und weitere Fragen diskutiert Ronald Focken, Geschäftsführer Serviceplan Group, mit Dr. Martell Beck, Bereichsleiter Marketing & Vertrieb BVG, und Sabine Schmittwilken, Head of Global Brand Management & Social Media innogy, im Rahmen dieser Gesprächsrunde.

Zu den Profilen
Speaker_College

Machen Sie es anders - bewahren Sie Haltung! Was eine starke Marke in heutigen Zeiten wirklich ausmacht

Clarissa Moughrabi, Leitung Marktforschung, Axel Springer

Wir als Konsumenten sehnen uns geradezu nach Orientierung, Verlässlichkeit und Geborgenheit, gerade weil wir im Zeitalter der Individualisierung leben. Wir suchen nach Identifikationspunkten – und das können und müssen Marken wie auch Unternehmen sein, die eine klare Haltung zeigen, wenn sie nicht an den Bedürfnissen der Konsumenten vorbeiproduzieren und damit aus der Zeit fallen wollen. Marken und Unternehmen ohne Werte sind austauschbar, wenn ihnen Charakter und das Sinnstiftende fehlt. Ein Image muss gepflegt und geschärft werden, und es braucht einen langen Atem, um an Profil zu gewinnen. Erfahren Sie, warum starke Marken sich gegenseitig anziehen, warum Native Advertising seinen Siegeszug antreten konnte, warum Markeninszenierung kein Zeitgeistthema ist – und was das alles mit Haltung zu tun hat.

Zum Profil

Werben und dabei die Erde retten – mit Media4Planet

Peter Christmann, Gründer von Media4Planet

Es klingt so einfach – und das ist es auch: Mit einem der Kernwertschöpfungsprozesse der Medienindustrie – der Kommunikation – ermöglicht es Media4Planet dem Private Sector, über das weltweit erste Modell dieser Art, die Nachhaltigkeitsziele der UN zu unterstützen. Jeder Euro, der über Media4Planet abgewickelt wird, hilft unseren Planeten zu schützen. ProSiebenSat.1 ist bereits als erster Medienpartner an Bord. Wie dieses Modell in der Praxis funktioniert und welche weiteren Vorteile es für Werbetreibende mit sich bringt, erörtert Peter Christmann, Co-Founder von Media4Planet, in seinem Kurzvortrag.

Zum Profil
RMS_Vortrag

Channel Jungle in der Mediaplanung – Radio und Podcasts als Chance für werteorientierter Kommunikation

Frank Bachér, Geschäftsleiter Digitale Medien, RMS Radio Marketing Service und Nele Heise, freie Medienforscherin

Podcasts sind ein wichtiger Treiber des aktuell hochspannenden Online-Audio-Wachstums. Für Hörer und Werbungtreibende bieten sich hier viele Möglichkeiten des individuellen Contents. Durch eine Fülle von Formaten und Inhalten werden Zielgruppen sehr erreicht. Das spiegelt sich beispielsweise beim aktuellen Thema Nachhaltigkeit wider. Frank Bachér, Leiter Digitale Medien bei RMS, und Nele Heise, freie Medienforscherin, bringen ihre Expertisen in diesem Bereich in einem inspirierenden Talk zusammen und diskutieren die Chancen und Potenziale werteorientierter Kommunikation im Audiobereich.

Zu den Profilen

Kooperationspartner

share
partyrent